Aktuelle Meldungen

15.02.12 Spende statt Geburtstagsgeschenken

Annette Komarek-Meyer und Eberhard Sohn unterstützen Esslinger Hospizhaus

mehr

13.02.12 Mittelalterliche Glocken kehren zurück

Seit 2008 schweigen die Glocken der Esslinger Frauenkirche. Grund dafür sind die Renovierungsarbeiten am Turm der spätgotischen Kirche. Nun sollen die drei mittelalterlichen Glocken, die von 1587 an bis vor knapp 100 Jahren im Turm der Esslinger Frauenkirche zu Gebet und Gottesdienst läuteten,...

mehr

09.02.12 Ein Amt für Zahlenbegeisterte

45 Jahre lang war Manfred Munk Kirchenpfleger der evangelischen Kirchengemeinde Hegensberg-Liebersbronn in Esslingen. Nun übergibt der 73-Jährige dieses Amt an seine Nachfolgerin Annette Thier.

mehr

07.02.12 Historische Schätze ins rechte Licht gerückt

Die evangelische Peter- und Paulskirche in Köngen wurde in den vergangenen Monaten grundlegend saniert. Bei dieser Gelegenheit wurden nicht nur Schäden am Gebäude beseitigt und Installationen erneuert, sondern auch die historischen Schätze des 500 Jahre alten Bauwerks ins rechte Licht gerückt.

mehr

06.02.12 Lilli und Kilian sind selbstverständlich mittendrin

Inklusion von Kindern mit Behinderung in den Kindergärten im Evangelischen Kirchenbezirk Esslingen

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 11.05.21 | Eine erfolgreiche Zusammenarbeit

    Seit 50 Jahren arbeiten das Pädagogisch-Theologische Zentrum Stuttgart und das Religionspädagogische Zentrum Karlsruhe in enger Partnerschaft zusammen und entwickeln zeitgemäße Religionspädagogik stetig weiter. Am 14. Mai um 17:30 Uhr findet die digitale Jubiläumsfeier statt.

    mehr

  • 11.05.21 | „Güte, Treue, Frieden und Gerechtigkeit“

    Bei einem Gottesdienst anlässlich der konstituierenden Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg erinnerten der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und der Freiburger Erzbischof Stephan Burger an die Bedeutung christlicher Werte für Politik und Gesellschaft.

    mehr

  • 11.05.21 | 400. Todestag von Johann Arndt

    Mitte des 16. Jahrhunderts erstarrte die Reformation in dogmatischen Schulstreitigkeiten. Johann Arndt war der Meinung, dass das Luthertum in theologischen Diskussionen gefangen war und sich zu wenig für den Glauben des einzelnen evangelische Christen interessiere.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de