Aktuelle Meldungen

29.10.15 Ehrenamtliche sorgen für gerechte Verteilung

Ein Fahrradhändler aus dem Alb-Donau-Kreis hat für die Flüchtlinge in Esslingen-Zell 25 Fahrräder gespendet. Ein Teil wurde gleich vor Ort an die Asylsuchenden übergeben, den Rest setzen die Helfer der Fahrradwerkstatt des Arbeitskreises „Zell hilft“ in den nächsten Wochen instand.

mehr

27.10.15 Gemeinsames Wandern als gelebte Inklusion

Wandern als gelebte Inklusion: Menschen mit und ohne psychische oder neurologische Handicaps treffen sich seit fast eineinhalb Jahren einmal im Monat in einer Wandergruppe, die von Werner Schmid, Wanderführer der Ortsgruppe Esslingen des Schwäbischen Albvereins geführt wird.

mehr

19.10.15 Ein Segel gegen zu viel Sonne

Es heißt zwar Kinderhaus Sonnenschein, doch wenn die Sonne zu sehr brennt, ist in der evangelischen Kindertagesstätte in Esslingen-Sulzgries das Spielen im Sandkasten für die 50 Kinder kein Vergnügen. Das machte sich vor allem im zurückliegenden heißen Sommer bemerkbar. Damit die Kinder den...

mehr

16.10.15 Großer Einsatz für die eigene Kirche

Vor 50 Jahren, im Oktober 1965, wurde die evangelische Siegenbergkirche in Reichenbach eingeweiht. Dieses Jubiläum feiert die Evangelische Kirchengemeinde Reichenbach am 25. Oktober mit einem Gemeindefest.

mehr

14.10.15 Den Boden bereiten, dass Gott wirkt

Seit 2009 war Susanne Fleischer Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Deizisau. Nun wechselt die 41-Jährige nach Kusterdingen. Am 1. November verabschiedet sie sich aus ihrer bisherigen Gemeinde.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 08.04.20 | Ostergruß der Synodenpräsidentin

    Synodenpräsidentin Sabine Foth wendet sich mit einem Ostergruß an die Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie verweist darin auf die besonderen, Corona-bedingten Schwierigkeiten der Gemeinden in der Kar- und Osterzeit. Gleichzeitig lobt sie den kreativen Einsatz der Gemeinden, um dennoch Glaube leben zu können.

    mehr

  • 08.04.20 | „Gott ist auch, wo wir nicht mehr glauben können“

    In ihrem Karfreitagswort nehmen die beiden Landesbischöfe von Württemberg und Baden, Dr. h. c. Frank Otfried July und Professor Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, die gesellschaftlichen Veränderungen in Corona-Zeiten in den Blick. Sie sprechen von einer „manchmal gespenstischen Stille“.

    mehr

  • 08.04.20 | Nur noch ein einziges Leben

    Im Gegensatz zum Computerspiel hat der Mensch in der echten Welt nur ein einziges Leben. Damit sollte man bewusst umgehen, meint Pfarrer Thorsten Eißler - und verweist darauf, dass trotz der christlichen Hoffnung auf das ewige Leben Gott eben doch keine Lebensversicherung ist.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de